Willkommen
auf meiner Webseite
 
Wissenswertes
Ich wurde am 24. Juni 1968 in Wien geboren. Nach dem Abschluss einer dreijährigen Handelsschule war ich mehrere Jahre im kaufmännisch-administrativen Bereich bei unterschiedlichen Unternehmen tätig. Der Wunsch wieder etwas Neues zu lernen war so groß, dass ich mich zu einem berufsbegleitenden Studium entschloss. Da ich gerne mit Menschen arbeite und ich mich gerne für sie einsetze, war für mich klar dass es ein wirtschaftliches Studium mit HR-Bezug sein musste. Ich habe mich für ein berufsbegleitendes Studium an einer Fachhochschule entschieden. Die Wahl fiel auf „HR-Management und Arbeitsgestaltung“. Diesen Studiengang habe ich nach 3 Jahren mit gutem Erfolg abgeschlossen.
 
Beruflich bin ich nun seit mehreren Jahren im Personalbereich tätig. Es macht mir viel Freude Kollegen von dieser Seite zu unterstützen, sei es ob sie eine rechtliche Auskunft benötigen oder bei der beruflichen Weiterentwicklung. Ebenso ist es eine sehr spannende Aufgabe den Bewerbungsprozess zu begleiten. Ich übe meinen Beruf mit Leidenschaft aus und weiß, dass ich meine berufliche Heimat im HR-Management gefunden habe.
 
Kontaktmöglichkeiten
Doris Schölnast, BA
 
Wohnadresse:
Khittelstraße 9/3/15
3100 St. Pölten - Österreich
 
E-Mail: doris@schoelnast.at
 
Tel: +43 676 445 7667
Beruflicher Werdegang
In diesem Abschnitt können Sie sich über meine berufliche Laufbahn informieren. Hier finden Sie sämtliche Aufgabengebiete und Schwerpunkte meiner Tätigkeiten.
 
Falls Sie Referenzen einholen möchten, lasse ich Ihnen gerne auf Anfrage Kontaktdaten zukommen.
 
 
01/2014 - 04/2015
→ FCM firstclassmedia GmbH
 
08/2013 - 10/2013
Sprachaufenthalt in London/Großbritannien
 
01/2010 - 06/2013
→ Diabla Media Verlags GmbH
 
01/2009 - 11/2009
→ SHAPP Schölnast Hubert Applications
 
10/2007 - 11/2008
→ Verlag Gesundheit GmbH
 
02/1996 - 09/2007
→ WEKA Verlag GmbH
 
03/1995 - 01/1996
Europa Wirtschaftsschulen / EWS
FCM firstclassmedia
01/2014 bis 04/2015
 
Leitung - Personalbereich/Office/Produktion
Als Mitarbeiterin der ersten Stunde war ich für den kompletten Aufbau von Strukturen und Routinen im Personalbereich und im Back-Office verantwortlich. Ich habe den Personalbereich ebenso von Grund auf neu aufgebaut wie den Back-Office Bereich.
 
Dabei konnte ich auf mein breites Allgemeinwissen und meine mehrjährige Berufserfahrung zurückgreifen. Auch die theoretischen Inhalte meines Studiums waren mir eine große Hilfe.
 
Da das Unternehmen den wichtigsten Auftraggeber verloren kann, kann der Betrieb nicht fortgeführt werden. Daher können die Mitarbeiter auch nicht weiter beschäftigt werden.
 
Aufgabengebiete im Personalbereich
  • Aufbau der gesamten Personaladministration
  • Bewerbersuche, -gespräche und -vorauswahl
  • Ausarbeitung von Stellenbeschreibungen
  • Ansprechpartner in arbeitsrechtlichen Fragen
  • Konzeption und Umsetzung von Personalentwicklungsprojekten wie …
    • Mitarbeitergespräche
    • Zielvereinbarungsgespräche
    • Einführung von neuen Mitarbeitern
  • On-Boarding von Mitarbeitern
  • Ansprechpartner für HR-relevante Fragestellungen
  • Personalcontrolling
  • allgemeine Personaladministration wie Zeitwirtschaft, Krankenstände, etc.
  • Beantragung von Förderungen
  • Seminarorganisation
  • Betreuung von PraktikantInnen
  • Vorbereitungsarbeiten für die Lohnverrechnung
 
Aufgabengebiet im Office-Bereich/Produktion
  • Organisation und Führung des Back-Office-Bereiches
  • Schnittstelle zu externen Ansprechpartnern auf nationaler und internationaler Ebene
  • Korrespondenz in Englisch und Deutsch
  • Konzeption und Umsetzung bei der Implementierung einer Verlagsdatenbank
  • Rechnungswesen
  • Schnittstelle zu Ämtern, Behörden und Steuerberater
  • Vorbereitungsarbeiten für den Steuerberater
  • Recherchen und Analysen
  • Terminkoordination
 
Ein Dienstzeugnis erbringe ich gerne auf Anfrage.
Diabla Media Verlag
01/2010 bis 06/2013
 
Personalmanagement
Als eine der ersten Mitarbeiterinnen habe ich im ersten Schritt das Back-Office aufgebaut und organisiert. Ich habe Strukturen erarbeitet und Routinen und Arbeitsabläufe gestaltet.
 
Da der Verlag recht rasch von der Mitarbeiterzahl her angewachsen ist habe ich mich bereits nach vier Monaten nur noch um den Personalbereich und das Rechnungswesen gekümmert.
 
Ein Wechsel in der Geschäftsführung und damit verbundene unterschiedliche Auffassungsbereiche meines Aufgabenbereiches haben mich dazu bewogen das Unternehmen zu verlassen.
 
Aufgabengebiete im Personalbereich
  • Aufbau der gesamten Personaladministration
  • Bewerbersuche, -gespräche und -vorauswahl
  • Erstellung von Anforderungsprofilen und Stellenbeschreibungen
  • Nachbearbeitung von Stellenausschreibungen
  • Ausarbeitung von Stellenbeschreibungen
  • Ansprechpartner in arbeitsrechtlichen Fragen
  • Zuständig für die Arbeitssicherheit
  • Konzeption und Umsetzung von Personalentwicklungsprojekten
  • Einführung von Mitarbeitergesprächen
  • On-Boarding von Mitarbeitern
  • Ansprechpartner für HR-relevante Fragestellungen
  • Personalcontrolling
  • allgemeine Personaladministration wie Zeitwirtschaft, Krankenstände, etc.
  • Beantragung von Förderungen
  • Seminarorganisation
  • Betreuung von Studenten und Aushilfen
  • Erstellung von Dienstverträgen
  • Vorbereitungsarbeiten für die Lohnverrechnung
 
Aufgabengebiet im Office-Bereich/Produktion
  • Aufbau und Organisation des Back-Office-Bereiches
  • Schnittstelle zu externen und internen Ansprechpartnern
  • Korrespondenz in Englisch und Deutsch
  • Konzeption, Umsetzung und Implementierung einer Datenbank
  • Rechnungswesen
  • Mahnwesen
  • Vorbereitungsarbeiten von Bankgeschäften (Überweisungen von Gehältern, etc.)
  • Führung der Handkassa
  • Schnittstelle zu Ämtern, Behörden und Steuerberater
  • Vorbereitungsarbeiten für den Steuerberater
  • Recherchen und Analysen
 
Das Dienstzeugnis übersende ich gerne auf Anfrage.
SHAPP Schölnast Hubert Applications
01/2009 bis 11/2009
 
Kaufmännische Unterstützung
Unterstützung meines Mannes beim Aufbau seines Unternehmens.
 
Aufgabengebiete im Detail
  • Organisation
  • Buchhaltung
  • Termine und Gespräche mit dem Steuerberater
  • Korrespondenz
  • Unterstützung beim Projektmanagement
  • Kostenrechnung
  • Unterstützung bei der Konzeptionierung des Business-Plans
  • Internetrecherchen
 
Das Jahr 2009 habe während meiner aktiven Arbeitssuche auch dazu genutzt, meinen Mann bei der Unternehmensgründung tatkräftig zu unterstützen. Ich habe mich in erster Linie um wirtschaftliche und finanzielle Belange gekümmert.
Verlag Gesundheit
10/2007 bis 11/2008
 
Assistenz der Geschäftsführerin / Personaladministration
 
Aufgabengebiete im Detail
  • Kontakte zu Behörden
  • Erstellung von Präsentationen, Statistiken und Reports
  • Unterstützung bei der Erstellung von Konzepten und strategischer Planung
  • Kostenrechnung
  • Internetrecherche
  • Zeitwirtschaft, Krankenstand und Urlaubsverwaltung
  • Aufbereitung von Unterlagen für die Personalabteilung
  • Seminarorganisation und Trainings
  • Projektmanagement (Marketing und Events)
  • Datenbankbetreuung
  • Schnittstelle zu Kunden und Lieferanten
  • Suche und Vorauswahl von Lieferanten wie Druckerei, etc.
  • Führung der Handkassa
  • Faktura, Mahnwesen und Gutschriften
  • Schnittstelle zur internen Buchhaltung und Lohnverrechnung
  • Analyse von bestehenden Abläufen im Back-Office und Neuorganisation von Strukturen
  • Schnittstelle zu externen und internen Ansprechpartnern
  • Korrespondenz in Englisch und Deutsch
  • Konzeption, Umsetzung und Implementierung einer Datenbank
 
Das Dienstzeugnis übersende ich gerne auf Anfrage.
WEKA Verlag
02/1996 bis 09/2007
 
Produktionskoordination von Loseblattwerken und Magazinen / Producing
Die Zeit bei WEKA war spannend und sehr lehrreich. Insgesamt war ich in drei verschiedenen Aufgabenbereichen tätig. Die erste Zeit war ich als Sachbearbeiterin tätig und habe mich in erster Linie um die Aufbereitung von Manuskripten, um die Termineinhaltung und die Qualitätskontrolle gekümmert. Danach wechselte ich in den Zeitschriftenbereich. Dort war ich für die Übernahme und Endkontrolle der Druckunterlagen verantwortlich, baute ein funktionierendes Anzeigenarchiv auf und betreute dieses. Weiters war ich für die Übergabe der Unterlagen an die Druckerei verantwortlich, führte Preisverhandlungen und war interner Ansprechpartner für technische Details.
 
Die letzten vier Jahre war ich gemeinsam mit einer Kollegin für den Aufbau und die Implementierung einer Verlagsdatenbank zuständig. Wir haben Standards und Routinen für die Bearbeitung elektronischer Manuskripte erarbeitet. Weiters kamen noch die Betreuung von Webseiten und des Intranets hinzu. Ein weiterer Bereich war die Erstellung von Multimedia CD-ROMs, die manchen Fachbüchern beigelegt wurden.
 
Aufgabengebiete im Detail
  • Bearbeitung von Manuskripten nach inhaltlichen und grafischen Vorgaben
  • Überwachung und Einhaltung von Terminen während des Produktionsablaufes
  • Kommunikationsschnittstelle intern (Produktmanager) und extern (Lieferanten, Autoren, Druckereien)
  • Qualitätskontrolle und Freigabe der Publikationen
  • Projektmanagement
  • Mitarbeit bei der Entwicklung und Implementierung einer Verlagsdatenbank
  • Betreuung von Webseiten und Intranet
  • Erstellung von Multi-Media-CD-ROMs nach bestimmten Vorgaben
  • Erstellung von Schulungsunterlagen
  • Schulung von freien Dienstnehmern in die Verlagsdatenbank und das Aufbereiten von Manuskripten
  • Preisverhandlungen mit Druckereien
  • Aufbau und Betreuung eines umfassenden Anzeigenarchives
  • Qualitätskontrolle und Übergabe von Magazinen an die Druckerei
  • interner Ansprechpartner für technische Fragen zu Verlagsdatenbank, Intranet und CDs
 
Das Dienstzeugnis übersende ich gerne auf Anfrage.
Damit Sie sich über meine Person ein Bild machen können, habe ich
hier meine Kompetenzen und Fähigkeiten näher definiert.
 
Persönlichkeitskompetenzen
 
Fachkompetenzen
 
Methodenkompetenzen
 
Qualifikationen Sozialkompetenzen
 
Fachkompetenzen
Erfahrungskompetenz
Mittlerweile habe ich mehrere Jahre Erfahrung im Personalbereich. Ich hatte das Glück, dass ich die gelernten Inhalte im Studium oft sehr zeitnah im Unternehmen einsetzen konnte. Dadurch konnte ich große und wichtige Erkenntnisse erzielen.
 
Ausführungskompetenz
Ergebnisorientiertes Arbeiten ist für mich unerlässlich. Daher sind für mich Mitarbeiter- und Zielvereinbarungsgespräche unerlässlich. Ich arbeite präzise und verlässlich.
 
Wissenskompetenz
Da ich mich für ein reines Human Resources Studium entschieden habe, habe ich Kenntnis in allen wichtigen HR-Bereichen. Um meine Ausbildung abzurunden und meine Kenntnisse zu vertiefen, beginne ich im Oktober 2014 mit einer Ausbildung im Systemischen Coaching.
 
Systemkompetenz
Da ich immer wieder auch für technische Bereiche zuständig war, kann ich sehr gut mit unterschiedlichen Softwareanwendungen umgehen und bin in der glücklichen Lage mich sehr schnell an neue Systemumgebungen anzupassen.
Methodenkompetenzen
Präsentationskompetenz
Präsentieren, Moderation und der Umgang mit Sprache und mit verschiedenen Medien ist im Studium eine absolute Notwendigkeit. Hier konnte ich viel Wissenswertes für die berufliche Tätigkeit übernehmen.
 
Organisationskompetenz
Da ich immer wieder gefordert war neue Bereiche aufzubauen, sind Organisationsfähigkeit und die Fähigkeit effizient zu arbeiten wichtige Attribute.
 
Verhandlungskompetenz
Durch meine Zusammenarbeit mit vielen externen Kontakten wie Lieferanten, freien Mitarbeitern und Behörden konnte ich mein Verhandlungsgeschick gewinnbringend einsetzen.
 
Systemkompetenz
Da ich immer auch für technische Bereiche zuständig war, kann ich sehr gut mit unterschiedlichen Softwareanwendungen umgehen und bin in der glücklichen Lage mich sehr schnell an neue Systemumgebungen anzupassen.
Sozialkompetenzen
Motivationskompetenz
Ich habe in meiner mehrjährigen Berufserfahrung immer wieder Personen ausgebildet und eingeschult. Neben Geduld und Einfühlungsvermögen benötigt man dafür auch die Fähigkeit andere zu motivieren.
 
Konfliktkompetenz
Ich kann gut zuhören. In der Vergangenheit wurde ich oft als Beraterin hinzugezogen um Konflikte erst gar nicht aufkommen zu lassen oder um Möglichkeiten der Lösung aufzuzeigen.
 
Kooperationskompetenz
Für mich ist Teamarbeit sehr wichtig. Durch mein Masterstudium hatte ich Gelegenheit in einem Online-Team zu arbeiten oder einzelne Projekte anzuleiten. Auch beruflich habe ich immer wieder Projekte begleitet.
 
Kommunikationskompetenz
Interkulturelle Kompetenz habe ich mir in meiner Zeit in London und während meines Masterstudiums aneignen können.
Kommunikationsfähigkeit muss ich jeden Tag unter Beweis stellen, da meine Tätigkeit eine Kommunikations- und Vermittlungsdrehscheibe ist.
Persönlichkeitskompetenzen
Selbstlernkompetenz
Wichtig für mich ist, jeden Tag etwas Neues dazu zu lernen. Das ist der Grund warum ich mich für ein berufsbegleitendes Studium entschlossen habe. Man ist dazu angehalten kontinuierlich zu lernen und muss fähig sein das eigene Lernen zu steuern.
 
Innovationskompetenz
Wenn man gefordert ist neue Bereiche bzw. Abteilungen aufzubauen, dann ist Innovation und kreatives Denken wichtig.
 
Ethikkompetenz
Ich übernehme gerne Verantwortung und bin mir der Verantwortung bewusst, die man mir überträgt. Meine eigenen Werte sind mir genauso wichtig, wie die Werte des Unternehmens für das ich arbeite. Ethisches Verhalten und Wertschätzung anderen gegenüber ist für eine Selbstverständlichkeit.
 
Führungskompetenz
Ich kann Menschen sehr gut anleiten und ihnen Selbstvertrauen für künftige Aufgaben geben. Ich reflektiere regelmäßig mein eigenes Handeln bin entscheidungsfähig und stehe zu diesen Entscheidungen.
Eigenschaften, die mich als Person ausmachen
Was zeichnet mich aus? Wie bin ich?
 
Selbstständig und Lösungsorientiert
In meinem bisherigen Berufsleben war ich oft gefordert lösungsorientiert zu arbeiten und selbstständig zu agieren. Neue Bereiche bzw. Abteilungen von Grund neu aufzubauen oder umzustrukturieren erfordert viel Kreativität und Innovation. Besonders wenn man am Beginn steht. Ich hatte bei meinen Tätigkeiten auch immer genügend Handlungs­spielraum um selbstständig agieren zu können.
 
Verantwortungsbewusst
Im Personalbereich mit Menschen zu arbeiten, bedeutet viel Verantwortung. Da ich auch für den Bewerbungsprozess verantwortlich bin, bin ich mir dessen bewusst, dass man bei der Auswahl sorgsam vorgehen muss, da man letztendlich dafür die Verantwortung trägt, dass der neue Mitarbeiter zum Unternehmen passt. Oft wurde ich auch in meiner Funktion als Vertrauensperson bei Konflikten oder Problemen gesehen. Auch das bringt Verantwortung mit sich.
 
Organisationstalent
In meinen bisherigen Aufgabenbereichen hatte ich immer mehrere Funktionen inne. Verschiedene Aufgabenbereiche verlangen ein präzises Zeitmanagement und die Fähigkeit sich organisieren zu können. Ich kann sehr gut die Wichtigkeit und Dringlichkeit von Vorgängen einschätzen und dementsprechend Prioritäten setzen.
 
Motivationsfähigkeit
Durch mein berufsbegleitendes Studium habe ich gelernt mich zu motivieren. Im Berufsleben ist die schönste Motivation, wenn man andere motivieren kann.
 
Analytisches Denkvermögen
Analytisch zu denken, habe ich im Laufe der Jahre durch die Erstellung von Konzepten und durch Projekte im IT-Bereich gelernt. Gerade in der IT sind die Themen oft sehr komplex. Man geht dabei sehr ins Detail und darf das "große Ganze" aber nicht aus den Augen verlieren.
 
Teamfähigkeit und Serviceorientiertheit
Ich mag es mit anderen im Team zu arbeiten und gemeinsam etwas voranzubringen. Ich hatte in meiner bisherigen Berufslaufbahn immer das Glück mit tollen Menschen zusammenarbeiten zu können. Sei es intern oder auch extern. Zur Teamfähigkeit gehört für mich auch die Serviceorientiertheit. Man sollte auch bei den Kollegen nie den Servicegedanken aus den Augen lassen.
Weiterbildung
Studium
Arbeitsgestaltung und HR-Management an der FH des BFI Wien (berufsbegleitendes Studium)
 
Personalmanagement und Kompetenzmanagement mit neuen Medien an der Donau-Universität Krems (berufsbegleitendes Studium)
 
→ Details
 
Sprache
Die Monate August bis Oktober 2013 verbrachte ich in London um direkt vor Ort mein Business English zu vertiefen. Durch die internationale Zusammensetzung des Kurses an der Francis King Sprachschule hatte ich in der Zeit Gelegenheit auch meine interkulturellen Kompetenzen zu erweitern.
 
→ Details
 
Coaching-Ausbildung
ab Oktober 2014
Coaching Ausbildung - Susanne Schweitzer Unternehmensberatung
 
Weitere Kurse
  • Projektmanagement am WIFI-Wien
  • HTML/XML-Kurse am WIFI-Wien
  • Erfolgreiche Kommunikation- Communicartis
  • weitere
Studium
Bachelor-Studium
2008 habe ich mit meinem berufsbegleitenden Bachelor-Studium »Arbeitsgestaltung und Human-Resource-Management« an der Fachhochschule des BFI begonnen. Es war ein berufsbegleitendes Studium und somit konnte ich die Theorie sofort in die Praxis umsetzen. Das Bachelor-Studium hat mir alle wichtigen Inhalte, die für die Personalarbeit notwendig und wichtig sind, vermittelt.
 
2011 habe ich das Bachelor Studium mit gutem Erfolg abgeschlossen.
 
Master-Studium
Ich wollte danach noch meine Kenntnisse zum Thema Personalmanagement vertiefen und erweitern. Daher begann ich Ende 2011 mit dem Masterstudium »Personalmanagement und Kompetenzmanagement mit neuen Medien« an der Donau-Universität-Krems. Dieses Studium verbindet tiefergehende Kenntnisse im Personalmanagement mit umfassenden Kenntnissen zu sozialen Medien.
 
Derzeit finalisiere ich meine Masterthese zum Thema Enterprise 2.0.
 
→ zum Download aller studienrelevanten Dokumente
Sprachkenntnisse
Sprachaufenthalt in London
Ich habe mich im Jahr 2013 dazu entschlossen drei Monate in Großbritannien/London zu verbringen. Ich habe einen neuwöchigen Business-English-Kurs an der Francis-King Language-School besucht. In diesem Kurs hatte ich ausreichend Gelegenheit im kleinen Kreis intensiv Englisch zu lernen und viele unterschiedliche Kulturen kennenzulernen.
 
Weiters habe ich in der Zeit die ich in London verbracht habe noch Einzelstunden genommen um spezifisches HR-Englisch zu vertiefen.
 
→ Zertifikat - Francis King Language School
 
Vertiefung in Wien
In Wien habe ich dann noch einen weiteren Vertiefungskurs auf Niveau C1 absolviert.
 
→ Zeugnis - FUN Bildungszentrum - Business-English
Download-Bereich
Ansicht oder Download eines PDFs - bitte direkt auf die gewünschte Zeile klicken. Das Dokument öffnet in einem neuen Fenster.
 
Lebenslauf
 
Bachelor-Studium
 
Master-Studium
Case-Study zum Thema Personalentwicklung
 
Seminare und Kurse
ARS - Akademie für Recht, Steuern und Wirtschaft
 
Czak Managementseminare
 
Frances King School of English
 
FUN Bildungszentrum
 
 
 

Achtung, Spam-Falle:

Jede E-Mail, die an die Adresse Daniel Honigtopf <daniel.honigtopf@schoelnast.at> zugestellt wird, wird als unerwünschte Nachricht eingestuft. Die E-Mails, die dort einlangen, werden von niemandem gelesen. Sie dienen ausschließlich dazu, mein Spamfilter-Programm zu trainieren und werden anschließend gelöscht.

Ich gehe nämlich davon aus, dass diese E-Mail-Adresse von E-Mail-Harvestern gefunden wird, die diese Adresse dann an Spam-Versender weitergeben. Es ist also damit zu rechnen, dass bei dieser Adresse Spam-Mails (unerwünschte Nachrichten) eingehen werden. Wenn ich nun aber davon ausgehen kann, dass alles was hier landet ganz sicher Spam ist (weil dorthin niemals normale Mails geschickt werden), dann hilft das meinem Spamfilter-Programm sehr. Dann weiß es nämlich, dass E-Mails mit ähnlichem Inhalt, oder vom selben Absender, auch dann als Spam anzusehen sind, wenn sie an eine meiner »echten« E-Mail-Adressen zugestellt werden. Der Spamfilter bewertet diese E-Mails dann nämlich ebenfalls als unerwünscht und löscht sie sofort anstatt sie irgend jemandem zuzustellen. Auf diese Weise bleiben nicht nur meine eigenen echten E-Mail Konten schön sauber, sondern auch die meiner Kunden.

Sende also niemals E-Mails an diese Adresse, und auch nicht an Julia Honigtopf <julia.honigtopf@schoelnast.at> oder an Tobias Honigtopf <tobias.honigtopf@schoelnast.at>, denn diese Adressen sind das, was man in der IT-Welt als honeypot (deutsch: Honigtopf) bezeichnet. Wenn du trotzdem etwas dorthin schickst, riskierst du, dass ich alle anderen E-Mails, die von dir kommen, auch dann nicht erhalte, wenn du sie an die richtige Adresse schickst.

Vermeide auch, irgend etwas an laura.honigtopf@schoelnast.at oder an patrick.honigtopf@schoelnast.at zu schicken.



Hubert Schölnast
(Webmaster)

Wie du mich kontaktieren kannst, erfährst du hier: Kontaktseite